Rankler Brennessel auch dieses Jahr wieder ein Highlight

  • 0
  • 27. Februar 2018

Im vollbesetzten Vinomnasaal präsentierte die Bürgermusik Rankweil gemeinsam mit dem Brennesselteam Martin Salzmann und Harald Keckeis am Funkensamstag die traditionelle Brennessel. Das diesjährige Thema „Entlang der Frutz…“ spiegelte sich bereits bei den Musikanten, die als Waschweiber, Fahrradfahrer, Jogger, Bademeister, Waldarbeiter, Waldbewohner, Angler und Robidogs auch optisch ein beeindruckendes Bild boten, wider.

Nach der Begrüßung durch unseren Obmann Bruno Hämmerle startete die Brennessel mit dem Marsch „An meinem Bächlein“ unter der Leitung von Lukas Nußbaumer. Anschließend trafen sich Harry und Martin an der Frutz und erzählten unter anderem von so manchen Hoppalas der Gemeinde, wie der Erfindung des Triathlons und der Kernspaltung von Kirschkernen. Auch ein kurzer Einblick in die Geschichte der Frutz durch Gemeindearchivar Norbert Schnetzer durfte bei der traditionellen Brennessel nicht fehlen. Mit Geschichten von Rankweilern, die beispielsweise zweimal ins Burgenland fahren mussten um ein Moped abzuholen, vermeintlich gestohlene Winterreifen zur Anzeige brachten, einem sehr stabilen Gartenzaun, oder auch mit Anekdoten von Rankweiler Vereinen hatten unser Obmann Bruno und Harry und Martin die Lacher auf ihrer Seite. Als weiteres Highlight begrüßte Martin einen Tourismusexperten aus Italien. Zusammen stellten sie ein neues Tourismuskonzept vor. Durch die „Überflutung“ der Marktgemeinde Rankweil soll es eine komplette Neuorientierung in Sachen Massentourismus geben. So sollen künftig Kreuzfahrtschiffe anlegen und unser Bürgermeister eine Ausbildung zum Gondoliere in Venedig absolvieren.

Auch die Programmpunkte „Waschbrettpolka“ und „Roboter Dirigent“ der Bürgermusik Rankweil sorgten neben den musikalischen Highlights wie STS-Medley, Les Humphries in Concert, Grönemeyer-Medley, oder Atemlos für tobenden Applaus.

Die Bürgermusik Rankweil möchte sich ganz herzlich beim Brennesselteam für die äußerst gelungene Veranstaltung bedanken. Das Publikum war fantastisch, sie sorgten für eine grandiose Stimmung im Saal! Wir hoffen nun auf viele Hoppalas im laufenden Jahr, sowie auf aufmerksame Augen, die die Geschichten an das Brennesselteam weiterleiten.