Rankler Brennessel wieder ein Highlight

  • 0
  • 13. März 2017

Im vollbesetzten Vinomnasaal präsentierte die Bürgermusik Rankweil gemeinsam mit dem Brennesselteam Dr. Peter Wöß, Martin Salzmann und Harald Keckeis am Funkensamstag die traditionelle Brennessel. Das diesjährige Thema „zRankwil dahoam“ spiegelte sich bereits bei den Musikanten, die als Südtiroler, Schweizer, Italiener, Türken, Deutsche oder Mexikaner auch optisch ein beeindruckendes Bild boten wider.

Nach der Begrüßung durch unseren Obmann Bruno Hämmerle startete die Brennessel mit Musikstücken aus der Türkei und Griechenland unter der Leitung von Lukas Nussbaumer. Anschließend begeisterten Martin und Harry mit der Show „Wer wird Rankeweiler-in“ und führten einen Einbürgerungstest mit allen anwesenden durch. Nach einem kurzen Einblick in die Geschichte von Rankweil wusste Brennessla Ma Peter Wöß einmal mehr von vielen Hoppalas und Missgeschicken der Einwohner von Rankweil und Umgebung zu berichten. Mit spitzer Zunge zog das „lebendige Rankweiler Faschingsblatt“ die Zuschauer in seinen Bann. Mit Geschichten von Gemeindeangestellten, die beispielsweise mit dem falschen Bus direkt wieder zum Gasthaus fuhren, Geisterfahrern beim Faschingsumzug, verlorenen Handys oder auch Anekdoten von Rankweiler Vereinen hatte der ehemalige Ärztekammer-Präsident die Lacher auf seiner Seite.

Als weiteres Highlight begrüßte Martin den amerikanischen Präsidenten Trump in Rankweil. Für ihn würde Rankweil sogar den Flughafen „Richi F. International Airport by the Baggerhole“ bauen und für die Sicherheit von Melania eine Privatpolizei gründen und das Vinomnacenter für einen Shoppingtag räumen.

Auch die Programmpunkte „Schweinepolka“ und „Ham kummst“ der Bürgermusik sorgten neben den musikalischen Highlights wie Soul Bossa Nova, Queen in Concert, In the Stone, oder Heal the World für tobenden Applaus.

Die Bürgermusik Rankweil möchte sich ganz Herzlich beim Brennesselteam für die äußerst gelungene Veranstaltung bedanken. Das Publikum war fantastisch, sie sorgten für grandiose Stimmung im Saal! Wir hoffen nun auf viele Hoppalas im laufenden Jahr, sowie auf aufmerksame Augen die die Geschichten an das Brennesselteam weitergeben.